الصفحه الرئيسيه
تسعدنا مشاركاتك شارك معنا
منتدى نوفلكو

الصفحه الرئيسيه


 
الرئيسيةالرئيسية  اليوميةاليومية  س .و .جس .و .ج  الأعضاءالأعضاء  المجموعاتالمجموعات  التسجيلالتسجيل  دخول  

لمسجلين الجـدد : هل تواجه صعوبة في تفعيل عضويتك سيتم تفعيله تلقائياً ضمن 24 ساعة أو أقل /// فلا تنسى أسم المستخدم و كلمة السر عند التسجيل للدخول للمنتدى
اكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكماكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكماكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكماكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكماكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكماكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكماكبر موسوعه للحروف .. ادخلو ونقو حرفكم على زوقكم

شاطر | 
 

 بلدى tanis بيقولو عنها ايه

استعرض الموضوع السابق استعرض الموضوع التالي اذهب الى الأسفل 
كاتب الموضوعرسالة
Admin

avatar

عدد الرسائل : 780
السٌّمعَة : -1
تاريخ التسجيل : 28/08/2008

مُساهمةموضوع: بلدى tanis بيقولو عنها ايه   الثلاثاء ديسمبر 08, 2009 12:00 am

Die Hauptstadt des 14. unterägyptischen Gaus, Tanis (auf ägyptisch Zaanet) liegt an der östlichen Seite des Nildeltas. Sie ist ca. 130 k nordöstlich von Kairo und 50 km vom Mittelmeer entfernt. Das in biblischen Zeiten "Zoan" genannte Tanis existierte bereits am Ende der 20. Dynastie und wurde im Verlauf der 21. und 22. Dynastie von ihren Königen zur Hauptstadt Ägyptens erhoben. Hier im Osten des Niltales, auf einer riesigen sandigen Anhöhe errichtet, überragte sie das Ackerland und das weite Sumpfgebiet ringsum. Das Stadtgebiet, heute eine hügelige Ruinenlandschaft, die sich über die Salzsteppe erhebt, hatte eine Nord-Süd-Ausdehnung von 1,5 km. Durch den tanitischen Nilarm war sie mit dem nahegelegnen Mittelmeer verbunden. Dadurch war sie als Hafenstadt der Ausgangspunkt für die Schiffe, die mit den reichen Handelhäusern der Levante Handel trieben.
Der politische Schwerpunkt Ägyptens wurde schon von den Ramessiden nach Norden verlegt und Pi-Ramesse gegründet, deren Schönheit die Dichter besangen. Diese war zuerst ein Wirtschaftszentrum und das militärische Hauptquartier. Der Hafen der Stadt lag an einem Nilarm, die "Wasser des RE", durch die er mit dem Mittelmeer verbunden war.
Warum Pi-Ramesse von dem etwa 20 km nördlich davon gelegenen Tanis abgelöst wurde, lässt sich nicht sagen. Es ist möglich, dass es mit der Veränderung des Fluss-Systems zusammenhing. Der Nilarm verlagerte sich und hatte die Stadt von ihrem Zugang zum Meer abgeschnitten, vielleicht aber waren auch Unruhen für das Ende Pi-Ramesse verantwortlich.
Die Allgegenwart der Namen Ramses II., die oft auf den Denkmälern von Tanis zu finden sind, galt bis vor wenigen Jahrzehnten als Beweis für die Lokalisierung der Ramses-Stadt in Tanis. Aber in neuerer Zeit wurde das Rätsel zum Teil gelöst. Es gilt als nunmehr sicher, dass die aus früheren Epochen stammenden Steinblöcke und Teile der in der Ramses-Stadt aufgestellten Kolossalstatuen - die größte dieser Statue wog etwa 1000 Tonnen und war fast 30 Meter hoch - für Erweiterungsarbeiten der Stätte herbeigeschafft worden waren, wie es bei den früheren Könige Ägyptens durchaus üblich war.
Immerhin waren die Taniten in der Lage, Tanis, ihre neue Hauptstadt, zu einer repräsentativen Residenz auszubauen, wozu sie zwar ältere Residenzen, u. a. Pi-Ramesse, als billigen Steinbruch benutzten, doch mussten dabei gewaltige Steinmassen transportiert werden, von den Kolossen und Sphingen gar nicht zu sprechen.
Seit König Smendes wurde Tanis offenbar als eine "Kopie von Theben" angelegt. In diesem "nördlichen Theben", wie es in den ägyptischen Texten genannt wird, waren die Hauptgötter von Karnak: Amun, seine Gemahlin Mut und der Kindgott Chons-Neferhotep - oft als Mensch mit Falkenkopf und mit der Mondsichel als Kopfputz abgebildet - die wichtigsten Gottheiten.




Statuengruppe und ein Koloss Ramses II.
in der Nähe des Amun-Tempels in Tanis
Über die Ruinen des großen Tempels in Tanis ragen die Fragmente der Sandsteinkolosse des Ramses II.
Die Lage der Stadt wurde erstmals auf einer Karte des Paters Claude Sicard, die dieser 1722 anfertigen ließ, mit dem heutigen San el-Hagar identifiziert. Die erste Untersuchung des Ortes geht auf die napoleonische Expedition zurück. 1825 begann der Franzose Rifaud mit der ersten richtigen Grabung und fand zwei große Sphingen aus rosa Granit. (heute im Louvre, Paris) Seit damals werden die Ausgrabungen bis heute ununterbrochen fortgeführt. Im Rahmen dieser Ausgrabungen kamen vor allem Funde aus der 21. Dynastie bis hin zur ptolemäischen Epoche zutage.
Auguste Mariette legte den großen Amun-Tempel zwischen den Jahren 1859 - 1864 frei. Diese Ausgrabungen Mariettes waren Anlass zu der später wiederlegte Annahme, Tanis sei die Heimatstadt Ramses II. (Pi-Ramesse), als die heute Avaris identifiziert wird. Flinders Petrie führte 1884 führte auf dem Gelände dann 5 Monate lang Ausgrabungen durch. Im Jahre 1866 entdeckte der deutsche Ägyptologe Karl Lepsius in Tanis einen Steinblock, der als "Dekret von Konopus" bekannt wurde. (Vergleichbar von seiner Bedeutung in etwa mit dem Stein von Rosetta) Eine der beiden Seiten trägt eine Inschrift in Hieroglyphen und gleichzeitig dazu die griechische Übersetzung, während die andere Seite dieselbe Inschrift in demotischen Buchstaben trägt.
Piere Montet entdeckte im Jahr 1939 die erhaltene Königsnekropole der Dritten Zwischenzeit, die von ihm bis ins Jahr 1946 erforscht wurde.





Unterteil einer Statue Ramses II. in Tanis - ursprünglich wohl aus Pi-Ramesse
Statuenreste Ramses II. in Tanis
.
König Psusennes I. ließ die große Ziegelumwandlung und die von ihr umschlossenen ersten Tempel errichten. Von oben blickt man auf die vier Ecken der Ringmauer von Psusennes I., die den Tempel einst umgaben. Die Ruinen des großen Amun-Tempels, der von einer rechteckigen Ziegelmauer umgeben ist, die 430 x 370 Meter misst, sind die Hauptattraktion von Tanis. Darin steht eine zweite, teils mit der ersten verbundenen Mauer, in deren Ziegel die Namen des Pharaos Psusennes I. aus der 21. Dynastie eingemeißelt sind. Der große Amun-Tempel erhob sich in der Mitte, von dem heute nur noch verstreute Granitblöcke zu sehen sind. Die Kolossalstatuen, die vor dem Tor des Königs Scheschonk (Tor des großen Amun-Tempels in Tanis) aufgestellt wurden, tragen zwar die Namen Ramses II., sind aber zum Teil in das Mittlere Reich zu datieren. Ursprünglich waren diese mehrfach umgesetzten Kolossalfiguren wohl in Heliopolis oder Bubastis aufgestellt. Bereits Ramses II. bediente sich älterer Statuen, die er mit seinem Namen versah, um seine Hauptstadt (Pi-Ramesse) prachtvoll auszuschmücken.
Von diesen Heiligtümern, deren Gründungsdepots ausgegraben werden könnten, sind nur kümmerliche Baureste erhalten, aus denen sich aber kolossale Dimensionen erschließen lassen; von der dazugehörigen Stadt ist heute nicht viel zum Vorschein gekommen. Paläste, Hafen, Wohnviertel liegen noch unter den Schlammassen, die über 10 Meter hoch aufragen.




Fragmente eines liegenden Steinkolosses
Ramses II.
Fragmente von Obelisken, Säulen und Palmenkapitellen des großen Amun-Tempels in Tanis
Die Aufeinanderfolge der Pylone und Obelisken sowie den Palmensäulenhof kann man ohne die Wände nur noch erahnen. Eine riesige liegende Kolossalstatue Ramses II. befindet sich zwischen den verstreuten Baufragmenten. Nicht weniger als 23 Obelisken sind im Amun-Tempel in Tanis gefunden worden. Sie tragen die Namen Ramses II. und erwecken damit den Eindruck, dieser Tempel sei unter dem großen Ramses erbaut worden - vielleicht eine politische Absicht der Könige der Dritten Zwischenzeit. (22. Dynastie - 9.Jahrh. v. Chr.)
Nördlich des Tempels befindet sich ein heiliger See. Als Nektanebos I. diesen sowie einen Tempel für Chons-Neferhotep anlegte, verwendete er Blöcke mit den Namen von Scheschonk V. (von der Sedfest-Kapelle) und Psammetich I. Außerhalb der Umfassungsmauer gab es eine Kapelle von Ptolemaios II. Philadelphos.
Osorkon III. (der sogenannte Osttempel) und Nektanebos II. sowie Ptolemaios II. Philadelphos (Tempel des Horus) gehören zu den Königen, die zwischen den beiden Umwallungen bauten. Außerhalb der äußeren Umfassungsmauer, nahe der Südwestecke, gab es einen heiligen Bezirk für Anta (Mut), der von Siamun und Apries errichtet wurde. (Erneuert von Ptolemaios IV. Philopator)
الرجوع الى أعلى الصفحة اذهب الى الأسفل
http://nofalco.yoo7.com
ام ابيها

avatar

عدد الرسائل : 635
العمر : 45
السٌّمعَة : 4
تاريخ التسجيل : 29/06/2009

مُساهمةموضوع: رد: بلدى tanis بيقولو عنها ايه   الجمعة يناير 01, 2010 11:00 pm


ماشاء الله
الرجوع الى أعلى الصفحة اذهب الى الأسفل
ايمان بقشيش



عدد الرسائل : 32
العمر : 29
الموقع : صان الحجر
السٌّمعَة : 0
تاريخ التسجيل : 04/12/2009

مُساهمةموضوع: رد: بلدى tanis بيقولو عنها ايه   السبت فبراير 13, 2010 6:21 am

ممكن ترجمه شكرا للمعلومات
الرجوع الى أعلى الصفحة اذهب الى الأسفل
تونى

avatar

عدد الرسائل : 255
السٌّمعَة : 0
تاريخ التسجيل : 26/11/2008

مُساهمةموضوع: رد: بلدى tanis بيقولو عنها ايه   الأربعاء فبراير 17, 2010 2:00 am

يموت Hauptstadt ديس 14. Gaus unterägyptischen ، تانيس (عوف ägyptisch Zaanet) liegt في دير östlichen سيتيه ديس Nildeltas. siê المحكمة الخاصة العراقية كاليفورنيا. 130 ك nordöstlich فون Kairo اوند 50 كم بتاريخ Mittelmeer entfernt. داس في biblischen Zeiten "Zoan" genannte تانيس bereits existierte صباحا در اينده 20. Dynastie اوند würde ايم Verlauf دير 21. 22 اوند. Dynastie فون ihren Königen زور Hauptstadt Ägyptens erhoben. انت ايم أوستن ديس Niltales ، عوف einer riesigen sandigen Anhöhe errichtet ، überragte داس الترجمة الفورية Ackerland داس اوند Wéité ringsum Sumpfgebiet. داس Stadtgebiet ، heute eine hügelige Ruinenlandschaft ، يموت يموت über سيش Salzsteppe erhebt ، هات eine الشمال والجنوب ، Ausdehnung فون 1،5 كلم. دورش دن tanitischen Nilarm الحرب الترجمة الفورية عند مارك الماني nahegelegnen Mittelmeer verbunden. Dadurch الحرب الترجمة الفورية اعتلال الأعصاب الحركية Hafenstadt دير Ausgangspunkt für Schiffe يموت ، يموت عند دن ريتشين Handelhäusern دير يفانتي trieben هاندل.
دير politische Schwerpunkt Ägyptens würde شون فون دن Ramessiden مصنف من الاحدث نوردن verlegt اوند رمسس gegründet ، Schönheit ده رن يموت ديختر besangen. Diese الحرب zuerst عين Wirtschaftszentrum داس اوند Hauptquartier militärische. دير هافين در ستاد يتخلف أحد Nilarm اينيم ، يموت "فاسر ديس الطاقة المتجددة" ، دورش يموت إيه معهد ماساتشوستس للتكنولوجيا ماركا Mittelmeer الحرب verbunden.
Warum رمسس فون ماركا etwa 20 كيلومترا nördlich davon gelegenen تانيس würde abgelöst ، lässt سيش
الرجوع الى أعلى الصفحة اذهب الى الأسفل
تونى

avatar

عدد الرسائل : 255
السٌّمعَة : 0
تاريخ التسجيل : 26/11/2008

مُساهمةموضوع: رد: بلدى tanis بيقولو عنها ايه   الأربعاء فبراير 17, 2010 2:03 am

ايمان بقشيش كتب:
ممكن ترجمه شكرا للمعلومات

يموت Aufeinanderfolge دير Pylone اوند Obelisken sowie دن Palmensäulenhof kann رجل يموت ohne اندي نور موك erahnen. Eine riesige liegende Kolossalstatue رمسيس الثاني. befindet سيش zwischen دن verstreuten Baufragmenten. Nicht weniger اعتلال الأعصاب الحركية 23 Obelisken السند ايم آمون تمبل في تانيس ردين وجدت. siê tragen يموت أسماء أخرى رمسيس الثاني. اوند erwecken دميت دن Eindruck ، الخاصة بهذا تمبل ساي أونتر ماركا رمسيس großen ردين erbaut -- vielleicht eine politische Absicht دير Könige دير Dritten Zwischenzeit. (22. Dynastie -- 9.Jahrh ضد مركز حقوق الانسان.)
Nördlich ديس Tempels befindet سيش عين heiliger انظر. اعتلال الأعصاب الحركية Nektanebos أولا ديسين sowie für einen تمبل Chons - نفر حتب anlegte ، اوند verwendete إيه Blöcke عند دن أسماء أخرى فون Scheschonk خامسا (فون دير Sedfest - Kapelle) Psammetich أولا außerhalb دير Umfassungsmauer دإط الفجوة eine Kapelle فون بطليموس الثاني. Philadelphos.
أوسركون الثالث. (دير sogenannte Osttempel) اوند Nektanebos الثاني. sowie بطليموس الثاني. Philadelphos (تمبل ديس حورس) gehören زو دن Königen ، يموت zwischen دن beiden Umwallungen bauten. außerhalb دير äußeren Umfassungsmauer ، Nähe دير Südwestecke ، ثرثرة دإط einen heiligen Bezirk für أنتا (موت) ، دير فون اوند سي أمون Apries errichtet würde. (Erneuert فون بطليموس الرابع. فيل
الرجوع الى أعلى الصفحة اذهب الى الأسفل
 
بلدى tanis بيقولو عنها ايه
استعرض الموضوع السابق استعرض الموضوع التالي الرجوع الى أعلى الصفحة 
صفحة 1 من اصل 1

صلاحيات هذا المنتدى:لاتستطيع الرد على المواضيع في هذا المنتدى
الصفحه الرئيسيه :: منتدى السياحه والاثار :: منتدى اثار صان الحجر tanes-
انتقل الى: